Archive for the ‘3 weit weg’ Category

MONTENEGRO 2017

Sonntag, Juni 25th, 2017
Crna Gora – Schwarzer Berg
Schon vor zwei Jahren auf dem Weg nach Albanien waren wir von der Küste so begeistert das wir diesmal das ganze Land drei Wochen lang und über 1500km durchfahren haben. 270 km Küste, Berge über 2500m und viele Seen sind nach wie vor ein Geheimtipp für jeden Aktivurlauber. Aber auch viele kulturelle und religiöse Stätten gilt es zu erkunden.
225 Bilder

MOSTAR 2017

Sonntag, Juni 25th, 2017
Mostar – Der Brückenwächter
Wir sind über die Größe der Stadt sehr erstaunt. Man hört immer nur von der Brücke sodass man davon ausgeht es gäbe nicht viel mehr. Aber tatsächlich wohnen heute über 113.000 Einwohner in dieser Stadt. Wirklich betroffen machen uns die vielen Gräber mitten in der Stadt. So viele sind 1993 und auch noch 1995 gestorben. Die meisten geboren zwischen 1960 bis 1975, eine ganze Generation scheint ausgelöscht worden zu sein. Nur ein paar Autostunden von uns entfernt und da haben Gleichaltrige einen Krieg erlebt und viele von ihnen nicht überlebt.
35 Bilder

MOSKAU

Donnerstag, Oktober 27th, 2016
Russland hat uns überzeugt!
Da ist zum Einen die Hauptstadt. Beeindruckend, rießengroß, die beiden äußeren von den fünf Ringstraßen sind fast 50km voneinander entfernt. Und da sind die Menschen, nett, freundlich, gastfreundlich und lustig.
88 Bilder

LONDON 2015

Sonntag, Oktober 11th, 2015
Mister X auf der Spur
Kreuz und Quer durch London – hat uns sehr an das Spiel aus den 90er Jahren erinnert. Vier Tage sind jedenfalls für diese Metropole mit ihren architektonischen Gegensätzen zu wenig.

197 Bilder

ALBANIEN-BERGREGIONEN

Montag, Juli 13th, 2015
Vermosh, Theth, Valbona und das Drintal
Selbst als berggewohnte Österreicher sind wir von der Bergwelt Albaniens und vor allem über dessen Ursprünglichkeit begeistert. Trotz aller Mühen die Zufahrtsstraßen in diese Regionen zu asphaltieren bleiben noch immer genug Möglichkeiten unseren Landy mit holprigen Pisten zu überraschen.
Auch die jahrelang eingestellte Fähre am „Koman Stausee“ hat seit Mitte Mai dieses Jahres seine Route wieder aufgenommen.

93 Bilder

ALBANIEN-STÄDTE UND KULTUR

Montag, Juli 13th, 2015
Apollonia, Berat, Gjirokastra und Butrint
Die drei geschichtsträchtigen Orte Berat, Gjirokastra und Butrint haben es geschafft in die Liste der „Unesco Weltkulturerbe“ aufgenommen zu werden. Aber auch die Ausgrabungen und das Museum von Apollonia, viele idyllische Klöster oder das Treiben in den Städten Korca oder Peshkopi sind eine Reise wert.

98 Bilder

ALBANIEN-AM WASSER

Montag, Juli 13th, 2015
Seen, Quellen und die Südküste
Der Ohridsee hat eine Tiefe von 287m und ist einer der ältesten und tiefsten Seen der Erde. Der Prespasee auf einer Höhe von 850m ist seit 1999 Naturschutzgebiet und bekannt für seine seltenen Vogelarten wie z.B. dem Rosapelikan oder dem Krauskopfpelikan. Syri Kalter „Blue Eye“ gilt mit 6m³/s als die wasserreichste Quelle Albaniens. Das klare Wasser inmitten eines dschungelartigen Waldes ist ein Ort der Idylle. Menschenleere Strände, Sonne und türkisblaues Wasser haben wir entlang der Südküste Albaniens genossen.

77 Bilder

HELLAS-DAS FESTLAND

Freitag, Januar 30th, 2015
Weihnachten in Athen
Knorrige Ölbäume, unberührte Sandstrände, grandiose Bergkulissen hinter Klöstern die auf Felsspitzen schweben und wuchtige Marmorsäulen aus längst vergangenen Zeiten.
All diese Eindrücke hat uns Griechenland geboten.
Aber auch mit Schnee und Minusgraden muss man rechnen wenn man so wie wir im Winter unterwegs ist.

164 Bilder

HELLAS-INSEL MILOS

Freitag, Januar 30th, 2015
Die Venus von Milos
Eine lebensgroße Statue der Göttin Aphrodite aus dem 2. Jh. v. Chr. wurde von einem Bauern beim Pflügen entdeckt. Das Original steht jedoch im Louvre in Paris.
Uns faszinieren jedoch mehr die bunt gestrichenen Fensterrahmen und Türen als malerischer Kontrast zu den weißen Häusern.
Sarakiniko ist einer der eindrucksvollsten Strände auf Milos. Eine von Wind und Wellen modellierte „Mondlandschaft“ aus weich gerundeten, schneeweißen Bimssteinfelsen.

59 Bilder

HELLAS-INSEL SANTORINI

Freitag, Januar 30th, 2015
KALI KRONIA
…heißt „Gutes neues Jahr“ auf griechisch. Wir haben den Jahreswechsel auf dieser bizarren Vulkaninsel verbracht.
Gegen Mitternacht haben Blitz, Donner und sintflutartige Regenfälle bei „Windstärke 9“, den Rückweg unseres einsamen Silvesterstellplatzes an der Klippe der Südküste in ein Rinnsal verwandelt.
Zu dieser Jahreszeit trifft man nur einige hartnäckige, asiatische Touristen zwischen den schneeweißen Häuserwürfeln und den leuchtend blauen Kirchenkuppeln die sich hoch oben an die Kraterwände klammern.

65 Bilder